Familienzentren der Caritas in Westsibirien

Mütter und Kinder lieben die vielfältigen Kontakte und Angebote in den Familienzentren.

Die Familienzentren sind sozial-pädagogische Beratungsstellen. Durch ihre Arbeit schützen sie die Familie als natürlichen Lebensraum für eine harmonische Entwicklung der Kinder.

Jährlich nutzen über 700 Mütter und Väter mit circa 1.000 Kindern die vielfältigen Angebote der Familienzentren.

Arbeitsweise der Familienzentren

Es ist nicht leicht, realistische Lebensperspektiven zu entwickeln und die nötigen Schritte zu gehen.

Bevor nach einer dauerhaften Lösung ihrer Probleme gesucht werden kann, brauchen viele Familien materielle Hilfe.

Individuelle Beratung. Anleitung, Teilnahme an Gruppenveranstaltungen und Festen kann jede Familie in Anspruch nehmen. Materielle Hilfe erhalten nur Familien, deren Einkommen unter dem Existenzminimum liegt oder die in eine akute Notlage geraten sind. Um dauerhafte Schäden durch Mangelernährung zu vermeiden können diese Familien vorübergehend Unterstützung aus dem Baby-Hilfsfonds bekommen.

Viele Angebote sind auf die Vermittlung praktischer Fähigkeiten ausgerichtet. Sie erleichtern den Familien das tägliche Leben und helfen bei der Überwindung ihrer sozialen Hilflosigkeit.

Durch aktive Beteiligung an der Arbeit des Zentrums entwickeln die Familien ein Gefühl der Mitverantwortung, erfahren sich als Mitglieder eines sozialen Netzes und lernen, nicht nur Hilfe anzunehmen, sondern auch selbst anderen zu helfen.

Die Sozialpädagoginnen beobachten die Entwicklung der Kinder und schulen die Eltern in altersgerechter Erziehung.

Besonders wichtig ist der Gesundheitsschutz für Eltern und Kinder. Bei der Gesundheits- und Sexualerziehung wird besonders auf den Schutz vor einer HIV-Infektion eingegangen.

Mütter ohne Schul- oder Berufsabschluß werden dazu ermutigt den Abschluß nachzuholen. Bei Bedarf werden sie bei der Finanzierung der Ausbildung unterstützt.

Die Integration von Familien mit behinderten Kindern soll dazu beitragen, deren soziale Isolation und die gesellschaftlichen Vorurteile zu überwinden, sowie Toleranz, Hilfsbereitschaft und soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft zu fördern.

Familienzentren bieten

• Psychologische und sozialpädagogische Beratung und Betreuung

• Geburtsvorbereitung für Schwangere

• Anleitung in Stillen, Säuglingspflege, Ernährung und Haushaltsführung

• Verleih von Babysachen, Kleidung, Kinderwagen, Kinderbettchen etc.

• Soziale Hilfe aus dem Baby-Hilfsfonds

• Unterstützung bei der Suche nach Arbeit und Unterkunft

• Hilfe bei der Klärung von Rechtsfragen

Автор: @santos_demetev